Das Wetter für die gesamte Eifel

 

Unwetterwarnungen

Anmeldung



Eifelwetter präsentiert

Neue Fotos - Vorschau

  • Autor: Strothe
  • Autor: Strothe
  • Autor: Thomas Jansen
  • Autor: Leo
  • Autor: Liz Lück
  • Autor: Liz Lück
  • Autor: Liz Lück
  • Autor: Liz Lück

Unser Partner

Unsere Partner

Feuer & Eis

Das Erlebnismobil

Ferienwohnungen empfohlen von Eifelwetter

Sommerliches Venn

 

 

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval

*Neu* Eifelwetter als Android-App

René Pelzer: "25.7.2014 Langsam ziehendes und blitzreiches Gewitter in der Nordeifel

René Pelzer: "19.7.2014 Kräftige und blitzintensive Gewitter in Nordfrankreich"


 

René Pelzer "Nachlese: 6.10.2013 Ein Nachmittag in der verlassenen Zeche Hasard Cheratte bei Lüttich"

René Pelzer: 11.8.2014 Kräftiger Mondregenbogen in der Nordeifel dank dem "Supermond"

Besucherzähler

mod_vvisit_counterBesucher Heute3069
mod_vvisit_counterGestern:5462
mod_vvisit_counterAktuelle Woche:24581
mod_vvisit_counterLetzte Woche:43421
mod_vvisit_counterAktueller Monat:166164
mod_vvisit_counterLetzter Monat:174664
mod_vvisit_counterSeit 20.07.2009:11000007

Aktuell Online: 88
Today: Okt 30, 2014

Start

Aktuelle Bedingungen


Das Wetternetz-Eifel
Alternativ - Bitte nach unten scrollen

*Neu* History der WetterCam2

24-Stunden-Zeitraffer abspielen
30-Tage-Zeitraffer abspielen

WetterCam1

WetterCam1 der Wetterstation Mützenich

WetterCam2

WetterCam2 der Wetterstation Mützenich

WetterCam3

WetterCam3 der Wetterstation Mützenich

Regionales Regenradar mit Drei-Stunden-Vorschau

Radarbilder von  Buienradar
Meteovista    Meteoinfo     Meteox
 Prognostizieren das Wetter für die Eifel

Bodo Friedrich

Andy Holz

Peter Schwarz

 
Der Wetterticker
Geschrieben von: Peter Schwarz   

Der Wetterkommentar

Ein trüber Geselle war der Mittwoch. Fast überall begann er schon mit hochnebelartiger Bewölkung. Die Front, die uns von Norden her streifte, bekamen wir dann durch leichte Regenfälle mit, die das triste Bild komplettierten. Doch so leicht will sich Hoch Quinn nicht geschlagen geben. Eine Hochdruckbrücke kann sich erneut kräftigen und bringt uns zum Abschluss noch ein paar goldene Spätherbsttage. Alleine die Nebelproblematik bleibt freilich bestehen, und da kann der Temperaturunterschied zwischen grau und blau locker 10 Grad oder gar mehr betragen. Doch die Sonnenchancen nehmen zu und am Samstag könnten mit ungewöhnlich milder Luft aus Süden sogar Temperaturekorde fallen. Wechselhafteres Wetter erreicht uns dann voraussichtlich in der ersten Novemberwoche.

 Nacht zum Donnerstag, 30. Oktober 2014

In der Nacht zum Donnerstag liegt die Region unter einer dicken, hochnebelartigen Wolkendecke. Vereinzelt kann es daraus etwas nieseln. Abkühlung ist dagegen kaum in Sicht, so dass die Nacht mild verläuft mit Frühwerten zwischen 7 Grad im Hohen Venn, 8 bis 9 Grad von Altenahr bis Gemünd und 10 bis 11 Grad in Aachen, Düren und Koblenz. Schwacher Wind aus Süden. NW=10%

 Donnerstag, 30. Oktober 2014

Der Donnerstag startet wie der Mittwoch: Trübe und trist. Vor allem morgens haben wir mit noch mit den Frontresten zu kämpfen. Örtlich nieselt es daraus und die Sonne kann sich kaum einbringen. Zum Nachmittag trocknet es dann aber wieder ab und die Chancen auf ein paar Wolkenlücken steigen. Die milden Luftwerte halten sich: Die Kammlagen um Botrange und Schwarzen Mann können 13 Grad verbuchen, Rurberg und Hellenthal 14 bis 15, Bitburg und Heimbach schon 16 Grad. 17 Grad sind am Nachmittag entlang des Rheins drin. Leichter Südwind. NW=20%

 Freitag, 31. Oktober 2014

Am Freitag gewinnt der Hochdruck wieder! Nach teils nebligem Start setzt sich die Sonne häufiger durch. Vor allem der Nordrand der Eifel profitiert wieder von Lee-Effekten. Die Temperaturen sind für den letzten Oktobertag feudal: Selbst in den Hochlagen um Mont Rigi und Dreiborn registrieren wir15 Grad. Recht und Dasburg vermelden 16 , das Schleidener Tal und die obere Ahr 17 Grad. Aachen und Düren profitieren mitunter vom "Eifelföhn" und kommen auf 18 bis 19 Grad. Mäßiger Süd. NW=0%

 Samstag, 1. November 2014

Am Samstag vom typischen Allerheiligenwetter keine Spur. Ganz im Gegenteil: Die Nebel lichten sich schon bald und die Sonne verwöhnt uns 6 bis 10 Stunden lang. Ein paar Schleierwolken stören da kaum. Es wird extrem mild: Selbst am Weißen Stein sind 15 Grad zu erwarten, Steffeshausen und Einruhr erwarten 17, Rott und Mayen 18 Grad. Fast schon spätsommerliche Gefühle kommen rund um Aachen, Zülpich und Koblenz bei 19 bis 20 Grad auf.Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südost. NW=0%

 Sonntag, 2. November 2014

Am Sonntag müssen wir uns dann aber vom Hochdruck verabschieden. Der goldene Oktober endet sozusagen mit zwei Tagen Verspätung am 2. November! Die Sonne ist noch einmal großzügig und verwöhnt uns 4 bis 6 Stunden lang, wenngleich nachmittags Wolkenfelder eine Wetterumstellung ankündigen. Abends sind erste Schauer möglich. Die Temperaturen abermals komfortabel: Bis zu 19 Grad an Rhein, Mosel und in der Voreifel, an Urft und Lieser messen wir 16 bis 17, um Höfen und Rocherath 15 Grad. Auflebender, mäßiger, bisweilen auch mal frischer Südwestwind. NW=20%

 Montag, 3. November 2014

Am Montag weht im wahrsten Sinne des Wortes ein anderer Wind. Wolkenfelder ziehen über den Himmel, lassen der Sonne kaum noch eine Chance und bringen einige Regenschauer mit. Die Temperaturen sind auf Talfahrt: Kaum 10 Grad mehr bieten der Steling und die Höhen des Öslings an, mit 11 bis 12 Grad müssen sich Simmerath und Prüm bescheiden, auf 13 Grad dürfen sich Heimbach und Bitburg einstellen, und auch Würselen, Niederzier und Andernach können nur noch mit 14 bis 15 Grad aufwarten. Für die Jahreszeit sind aber selbst das noch eher hohe Werte! Mäßiger bis frischer Südwestwind. NW=60%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Bodo Friedrich - Gründer von EifelwetterBodo Friedrich:
Wettertalk im Belgischen Rundfunk

right_orange Jetzt hören

right_orange Live-Wetter

Temperaturempfinden an unserer Station:
Temperaturempfinden




Für unsere Landwirte
right_orange Agrarwetter (Andy Holz)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 30. Oktober 2014 um 00:51 Uhr
 

*Neu* => Rainscanner im Wüstebachtal

 

Raiffeisenbank Simmerath - Ihr Partner!
 
Andys Wetterschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andy Holz   

Andy beim Chasing (Foto: René Pelzer)Andy Holz: "Sehr milder Novemberstart

Zuletzt aktualisiert am Montag, 27. Oktober 2014 um 20:16 Uhr
Weiterlesen...
 

Eifelwetter-Shout für Wettermeldungen und Schnell-Infos sowie Kommunikation der Besucher von Eifelwetter. Zur Nutzung der Chatbox ist ein Account erforderlich! - Beachten Sie bitte die Netiquette, wenn Sie an diesem Forum teilnehmen wollen.

 

Unser Partner

Unsere Partner

Ihr Immobilienspezialist für die Nordeifel

willkommen in der bürogemeinschaft von dipl-ing jörg friedrich und dipl-ing björn schädlich

Verwöhnen & Genießen

Botanika Center Simmerath

Ihre Online-Plattform für natürliche und gesunde Produkte

Unsere Partner

Ihr Taxipartner in Eifel!

Der gemütliche Gasthof am Hohen Venn

Ferienwohnung Lauscher in Rohren
WLAN kostenlos!

Ferienhaus in Kalterherberg

Die Ferienwohnung in Einruhr mit Seeblick!
WLAN kostenlos!
> Hausvideo

Fotos zu allen Gelegenheiten

Baggerarbeiten aller Art

Baggerarbeiten aller Art - Rufen Sie uns an!

Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer in der Eifel

Ausbildungsstätte zertifiziert

SportSpezial Aachen Ihr Sportpartner in der Region!

Bergsport - Ski -Trekking

 

René Pelzer "24./25.8.2013 Nachtchasing mit Mondregenbogen und Nebelstimmungen im Mondlicht in der Eifel"

Rurtal bei Dedenborn

Andy Holz "Traumhafte Sommerstimmungen mit Sonnenuntergängen und Blitzshows in der Nordeifelregion im Juli 2013"

Sommertraum Juli 2013

René Pelzer: "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Exklusiv für EIFELWETTER! - Andy Holz: "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag"

Sommertraum Juli 2013

*Aktuell* Andy Holz: "Der Sommer 2014 in Bildern"

"Auf der Jagd nach den Blitzen" Andy Holz und René Pelzer im Einsatz

 

Energieverluste stoppen - Blitzschutz - E-CHECK - Rauchmelder und vieles mehr!