Das Wetter für die gesamte Eifel

 

Unwetterwarnungen

Anmeldung



Eifelwetter präsentiert

Neue Fotos - Vorschau

  • Autor: Strothe
  • Autor: Strothe
  • Autor: Thomas Jansen
  • Autor: Leo
  • Autor: Liz Lück
  • Autor: Liz Lück
  • Autor: Liz Lück
  • Autor: Liz Lück

Unser Partner

Unsere Partner

Feuer & Eis

Das Erlebnismobil

Ferienwohnungen empfohlen von Eifelwetter

Sommerliches Venn

 

 

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval

*Neu* Eifelwetter als Android-App

René Pelzer: "25.7.2014 Langsam ziehendes und blitzreiches Gewitter in der Nordeifel

René Pelzer "Nachlese: 6.10.2013 Ein Nachmittag in der verlassenen Zeche Hasard Cheratte bei Lüttich"

René Pelzer: 11.8.2014 Kräftiger Mondregenbogen in der Nordeifel dank dem "Supermond"

René Pelzer: "28.9.2014 Wunderschöner Sonnenaufgang über dem wogenden Nebelmeer im Rurtal"

Nebelmeer über dem Rirtal
 

Besucherzähler

mod_vvisit_counterBesucher Heute419
mod_vvisit_counterGestern:5262
mod_vvisit_counterAktuelle Woche:5681
mod_vvisit_counterLetzte Woche:36618
mod_vvisit_counterAktueller Monat:124198
mod_vvisit_counterLetzter Monat:173507
mod_vvisit_counterSeit 20.07.2009:11131548

Aktuell Online: 43
Today: Nov 24, 2014

Start

Aktuelle Bedingungen


Das Wetternetz-Eifel
Alternativ - Bitte nach unten scrollen

*Neu* History der WetterCam2

24-Stunden-Zeitraffer abspielen
30-Tage-Zeitraffer abspielen

WetterCam1

WetterCam1 der Wetterstation Mützenich

WetterCam2

WetterCam2 der Wetterstation Mützenich

WetterCam3

WetterCam3 der Wetterstation Mützenich

Regionales Regenradar mit Drei-Stunden-Vorschau

Radarbilder von  Buienradar
Meteovista    Meteoinfo     Meteox
 Prognostizieren das Wetter für die Eifel

Bodo Friedrich

Andy Holz

Peter Schwarz

 
Der Wetterticker
Geschrieben von: Andy Holz   

Der Wetterkommentar

Weihnachtsmärkte, Glühweingeruch waren am heutigen Totensonntag absolut fehl am Platz, alleine vom frühlingshaften Wetter, den anderen Grund kennen wir ja schon vom Wetterticker gestern. Schon in der Nacht merkte man eine 12 Grad warme Luftmasse gegen 3 Uhr in Hürtgenwald. Tagsüber setzte sich die warme Luft, oft auch mit Mühe in den Niederungen durch. Die Sonne hat nicht die Power, reichte aber noch für 17,4 Grad in Hürtgenwald und in Zülpich zu Stande zu bringen. Das kühle Bierchen und der Grill wurden nochmals herausgepackt. Diese warme Luft wird nun abgedrängt mit einer wenig wetterwirksamen und schwachen Kaltfront. Dahinter setzt sich eine andere Luftmasse durch, die wir in der Nacht zu Dienstag merken. Statt 12 Grad im Sommerjäckchen, Eiskratzer parat legen, denn es wird teilweise frostig in der Eifel. Frost im November, eigentlich keine Seltenheit, aber im November 2014 trat er in vielen Teilen noch nicht mal auf und das ist wiederum selten. Das Novemberende verläuft auf ruhigen Bahnen, auch wenn uns am Donnerstag eine schwache Front erreicht. Während in den Niederungen langsam kältere Luft einsickert, bleibt es in der Eifel teilweise sehr mild mit südlicher Anströmung. Es sieht nach einer ruhigen Inversionswetterlage aus zum Novemberausklang bzw. letzten Novemberwochenende.  

 Nacht zum Montag, 24. November 2014

In der Nacht zum Montag Bewölkungsverdichtung. Ab und zu gibt es etwas Gefiesel, oft ist es auch trocken. Die erste Nachthälfte verläuft noch verbreitet sehr mild mit 12 bis 14 Grad in einzelnen Teilen der Eifel, zum Morgen generell 9 bis 5 Grad. Mäßiger Südwind, später auf West drehend. NW=40%

 Montag, 24. November 2014

Der Montag startet verhalten, örtlich mit etwas Regen oder Fissel. Im Tagesverlauf lockert es oft wieder auf und die Sonne kann sich für 3 bis 4 Stunden präsentieren. Die Temperaturkurve zeigt steil nach unten, aber trotzdem weit vom Winter weg. In den Hochlagen an Baraque Michel und dem Schwarzen Mann messen wir 6 Grad, 8 Grad in den Höhendörfern Mützenich und Nidrum und 9 Grad in Eupen und Membach. Die Vulkaneifel bei Daun und Manderscheid meldet 10 Grad und Trier und Zeltingen schleißen mit 12 Grad ab. Mäßiger Nordostwind. NW=20%

 Dienstag, 25. November 2014

Am Dienstag schiebt sich der Keil eines Azorenhochs in die Region vor, kann aber die vielen Wolken, die der Tiefausläufer hinterließ kaum auflösen. So macht sich die Sonne wegen Nebels in den Tallagen eher rar, auf den Höhen kann sich die Sonne für 4 Stunden einbringen und es bleibt regenfrei. Der Tag startet frisch mit verbreitet 0 Grad, oft auch leichtes Minus. Die Temperatur steigt hier leicht an und erreicht in den Höhengemeinden rund um Kalterherberg 10 Grad, also man merkt schon die Umkehr (Inversion). Die Tallagen der Vulkaneifel müssen sich mit 8 Grad bescheiden, Aachen und Eupen sind bei 2 Sonnenstunden 10 Grad zugedacht und Tier und Konz melden bei meist wolkigem Himmel 12 Grad. Mäßiger Südostwind. NW=25%

 Mittwoch, 26. November 2014

Am Mittwoch streift uns ein kleiner Tiefausläufer, der sich über Spanien /Frankreich nähert. Er tangiert unsere Region aber nur und zeigt sich so wenig wetterwirksam. Dennoch müssen wir uns auf einen überwiegend bewölkten Himmel einstellen, der kaum Sonne mag und hier und da können ein paar unbedeutende Tropfen fallen. Die Temperatur steigt leicht an: Wir messen in den Kammlagen 10 Grad und 11 Grad an den Dauner Maaren. Die Aachener- und Bitburger Region sowie Trier und das Moseltal sind sich einig und bieten 12 Grad an. Schwacher Südwind. NW=35%

 Donnerstag, 27. November 2014

Der Donnerstag steht im Zeichen eines nordatlantischen Tiefs, das den Westen voraussichtlich in der Nacht mit Regen erreicht. Indes sind keine Regengüsse zu erwarten, eher moderater Regen, der sich bis zum Tagesende auf 1 bis 2 Liter/qm beschränkt. Sonne dürfen wir nicht oder kaum erwarten. Die Luftwerte bleiben im milden Bereich: 9 Grad erwarten wir auf den Höhen der Nordeifel und 10 Grad in Prüm und Daun. 11 Grad stehen in Aachen und Stolberg an und Trier und Traben-Trarbach melden 12 Grad. Mäßiger Südwind. NW=85% in der Nordeifel und 35% in der Südeifel

 Freitag, 28. November 2014

Der Freitag ist der Übergang zu ruhigerem Wetter. Feuchte Luft von der Front am Donnerstag liegt herum und löst Hochnebel aus, zudem auch kältere Luft aus dem Osten Deutschlands. Im Hohen Venn und in der rureifel werden milde Winde überwiegen und dort ist auch die Sonne lang dabei. Dort kann es durchaus wieder bis auf 14 Grad hochgehen. Im Dauergrau erreichen wir keine 10 Grad mehr, an der Mosel und am Rhein teils nur so 6 Grad. Schwacher Südostwind. NW=10%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Bodo Friedrich - Gründer von EifelwetterBodo Friedrich:
Wettertalk im Belgischen Rundfunk

right_orange Jetzt hören

right_orange Live-Wetter

Temperaturempfinden an unserer Station:
Temperaturempfinden




Für unsere Landwirte
right_orange Agrarwetter (Andy Holz)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 23. November 2014 um 21:16 Uhr
 

*Neu* => Rainscanner im Wüstebachtal

 

Raiffeisenbank Simmerath - Ihr Partner!
 
Andys Wetterschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andy Holz   

Andy beim Chasing (Foto: René Pelzer)Andy Holz: "November endet viel zu mild, Dezember startet unwinterlich

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 21. November 2014 um 19:35 Uhr
Weiterlesen...
 

Eifelwetter-Shout für Wettermeldungen und Schnell-Infos sowie Kommunikation der Besucher von Eifelwetter. Zur Nutzung der Chatbox ist ein Account erforderlich! - Beachten Sie bitte die Netiquette, wenn Sie an diesem Forum teilnehmen wollen.

 

Unser Partner

Unsere Partner

Ihr Immobilienspezialist für die Nordeifel

willkommen in der bürogemeinschaft von dipl-ing jörg friedrich und dipl-ing björn schädlich

Verwöhnen & Genießen

Botanika Center Simmerath

Ihre Online-Plattform für natürliche und gesunde Produkte

Unsere Partner

Ihr Taxipartner in Eifel!

Der gemütliche Gasthof am Hohen Venn

Ferienwohnung Lauscher in Rohren
WLAN kostenlos!

Ferienhaus in Kalterherberg

Die Ferienwohnung in Einruhr mit Seeblick!
WLAN kostenlos!
> Hausvideo

Fotos zu allen Gelegenheiten

Baggerarbeiten aller Art

Baggerarbeiten aller Art - Rufen Sie uns an!

Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer in der Eifel

Ausbildungsstätte zertifiziert

SportSpezial Aachen Ihr Sportpartner in der Region!

Bergsport - Ski -Trekking

 

René Pelzer "24./25.8.2013 Nachtchasing mit Mondregenbogen und Nebelstimmungen im Mondlicht in der Eifel"

Rurtal bei Dedenborn

Andy Holz "Traumhafte Sommerstimmungen mit Sonnenuntergängen und Blitzshows in der Nordeifelregion im Juli 2013"

Sommertraum Juli 2013

René Pelzer: "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Exklusiv für EIFELWETTER! - Andy Holz: "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag"

Sommertraum Juli 2013

*Aktuell* Andy Holz: "Der Sommer 2014 in Bildern"

"Auf der Jagd nach den Blitzen" Andy Holz und René Pelzer im Einsatz

 

Energieverluste stoppen - Blitzschutz - E-CHECK - Rauchmelder und vieles mehr!