Aktuelle Wetterlage
Aktuelle Wetterdaten
Stark sein, wo andere nachgeben!
Warnungen der Unwetterzentrale
Google Anzeige
Herbst 2016 einmal anders
René Pelzer:"8.10.2016 Die Altstadt und die Baustelle vom Calatrava-Bahnhof im westbelgischen Mons"
Eindrücke aus Mons
René Pelzer: „Großer Bildbericht über den Herst 2016“
"28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel"
Urftstausee
René Pelzer fotografierte in Lüttich
"31.7.-1.8.2016 Ein Abend und eine Nacht in Lüttich: die neue Stadtachse vom Bahnhof Guillemins und Aussichtspunkte"
Bahnhof-Guillemins
Andy Holz: „Dem Sommer seine schönen Seiten abgewinnen“
Andy Holz: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion"
Spannende Eindrücke
René Pelzer: „Sommer 2016“
"17.-18.7.2016 Zwei Sommerabende mit Wollgras und Heideblüte im Brackvenn"
Im Brackvenn
Chasing im Sommer 2016
René Pelzer: "23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein"
Böenefront mit kräftigem Erdblitz
Unwetter in der Region
Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"
Wetterereihnisse in der Region
Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag "
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"
Wetterereignisse in der Region
Andy Holz und René Pelzer jagten den Raffelsbrander Tornado
Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016"
Seltenes Wetterereignis
René Pelzer: "27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion"
Seltenes Wetterereignis
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 20.01.2017 um 13:26 Uhr
Freitag
20.01.2017
Wettergrafik
-3°C / 2°C
NW:
5 %
ST:
4 Std.
WR:
O
WG:
12
km/h
Samstag
21.01.2017
Wettergrafik
-3°C / 2°C
NW:
5 %
ST:
4 Std.
WR:
SO
WG:
10
km/h
Sonntag
22.01.2017
Wettergrafik
-4°C / 1°C
NW:
5 %
ST:
6 Std.
WR:
NO
WG:
10
km/h
Montag
23.01.2017
Wettergrafik
-3°C / 2°C
NW:
20 %
ST:
3 Std.
WR:
NW
WG:
12
km/h
Dienstag
24.01.2017
Wettergrafik
-3°C / 2°C
NW:
15 %
ST:
3 Std.
WR:
NO
WG:
12
km/h
Mittwoch
25.01.2017
Wettergrafik
-1°C / 4°C
NW:
5 %
ST:
7 Std.
WR:
SO
WG:
22
km/h
Donnerstag
26.01.2017
Wettergrafik
2°C / 5°C
NW:
15 %
ST:
5 Std.
WR:
S
WG:
29
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 19.01.2017 um 18:08 Uhr
Kommentator:
Andy Holz
Der Wetterkommentar

Das traumhafte Winterwetter lud auch heute zu schönen Aktionen ein, es sei denn, man musste nicht arbeiten oder hatte früher frei. Es gab einfach nur feinstes Kaiserwetter ohne eine Wolke, kaum Wind und teils über 7 Stunden Sonne. Aber es ging richtig kalt in den Tag mit -17 Grad Lufttemperatur in Nettersheim, am Boden sogar -19.4 Grad. Schnee, Talmulden und klare Luft sind natürlich die besten Voraussetzungen für solche kalten Nächte. Oben auf den höhen reichte es nur für -9 Grad, trotz 40 cm Schnee und Sterne. Diese -9 Grad wurden auch in den Gebieten ohne Schnee erreicht in der Zülpicher Börde, teils sogar unterboten. Aber der Dauerfrost hielt sich über dem Schnee tagsüber hartnäckig, während in der Jülicher- und Zülpicher Börde doch schon in den Plusbereich ging. Man merkt, die Sonne gewinnt langsam an Power. In den nächsten Tagen ändert sich an dem Wetter im Grunde garnichts, denn die Hochs BRIGITTA und CHRISTA fühlen sich wohl und sorgen bis weit in die kommende Woche hinein mit herrlichem Winterwetter.

 Nacht zum Freitag, 20. Januar 2017

Die Nacht zum Freitag funkeln wunderschön die Sterne. Dabei bildet sich kaum Nebel und die Luft kühlt sich im Hohen Venn und in der Rureifel nur auf -4 bis -7 Grad ab. In den niederungen sind es -6 bis -9 Grad. Über Schnee sind es in muldenlagen erneut -13 bis örtlich -17 Grad. Kaum Windbewegung, auf den höhen leichter Ost- bis Südwind. NW=0%

 Freitag, 20. Januar 2017

Am Freitag schleicht sich etwas feuchtere Luft herein, kann sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Die Nacht bietet nochmals frostige Temperaturen an, in den Talsenken erwarten wir erneut strengen Frost. Tagsüber zeigt sich die Region unter Hochdruckeinfluss erneut in sonnigem Gewande, wobei hin und wieder Wolken das Sonnenlicht brechen. Es bleibt weiterhin trocken. Die Temperaturen steigen indes weiter an und liegen auf der Botrange und an der Hohen Acht bei 0 Grad. 1 Grad werden in Schmidt, Gerolstein und Manderscheid erreicht. Aachen meldet 3 Grad und in Wittlich und in Düren stehen 4 Grad an, dem sich Bad Neuenahr und Trier anschließen. Dauerfrost hält sich nur in manchen Talsenken der Eifel, dort teils nur -4 Grad. Schwacher Wind aus östlichen Richtungen. NW=5%

 Samstag, 21. Januar 2017

Auch am Samstag präsentiert sich die Eifel unter Hochdruck winterlich-freundlich. Nochmals scheint die Sonne für 6 Stunden eindrucksvoll und setzt dem Tag ihren Stempel auf. Ein paar Wolken können vor allem um Monschau und Aachen mal durchziehen. Niederschlag bleibt weiterhin außen vor. Die Temperaturen ziehen sich wieder etwas zurück. Im Bergland zeigen sich Mützenich und Mürringen mit -2 Grad erneut dauerfrostig. In St. Vith und Winterspelt messen wir Luftwerte um -1 Grad, während Gerolstein und Manderscheid mit 0 Grad mit dem Gefrierpunkt flirten. 1 Grad melden Aachen und Stolberg und Trier und Ahrweiler schließen mit 2 Grad ab. Schwacher Südostwind. NW=5%

 Sonntag, 22. Januar 2017

Am Sonntag werden die Parkplätze am Hohen Venn, um den Weißen Stein und in den anderen Skiregionen unserer Gegend sicher aus allen Nähten platzen. Denn abermals steht ein prächtiger Wintertag bevor. Nach einer frostigen Nacht zeigt sich die Sonne für 5 bis 7 Stunden. Die Schneeauflage wird weiter konserviert bei Temperaturen, die ab 400 Meter aufwärts im Frostbereich bleiben: -2 Grad erwarten wir mittags am Schwarzen Mann, -1 Grad zwischen Hillesheim und Amel und um 0 Grad in Eupen sowie um Heimbach. Leicht im Plusbereich mit +1 bis +2 Grad liegen Aachen, Euskirchen und das Neuwieder Becken. Schwacher Wind um Ost. NW=5%

 Montag, 23. Januar 2017

Am Montag will den Hochdruck nicht loslassen, auch wenn er einen kleinen Dämpfer bekommt. Die Sonne bringt sich nicht so imposant wie an den Vortagen ein, gibt sich aber dennoch mit 3 bis 5 Stunden überwiegend freundlich und trocken. Die Luftwerte liegen bei -3 Grad auf der Botrange und dem Mützenicher Steling und -2 Grad in St. Vith und Winterspelt. 0 Grad messen wir im Aachner Land und ebenso 0 Grad in Trier und Koblenz. Mäßiger Nordostwind. NW=10%

 Dienstag, 24. Januar 2017

Am Dienstag hält das Winterwetter weiterhin an mit oft Sonnenschein, wobei nur ab und an Wolken stören. Insgesammt sind 4 bis 6 Stunden Sonne drin. Im hohen Venn und in der Schneeeifel hält sich Dauerfrost bei -2 Grad. Bis zu -1 Grad sind es in der Rur- und Vulkaneifel. Selbst in Heimbach und Dernau sind es nur -1 Grad. Bis zu 0 Grad werden in Trier und Aachen erreicht, sowie in Düren und Rech. Mäßiger Nordostwind. NW=0%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Newsticker
Ihr wollt heute sportlich unterwegs sein?
Viel Spaß und anschließend einen entspannten Einkehrschwung, wünscht das Team von Eifelwetter!
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Wasserbehälter 640 m
Die Funkverbindung dank des neuen Repeaters ist stabil! Donnerstag, 19.01.2017 - 16.58 Uhr
Station Trift 600 m
Die Station in der Trift arbeitet sehr zuverlässig. Donnerstag, 19.01.2017 - 16.58 Uhr

Prognostizieren das Wetter für die Eifel
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
 

Bodo Friedrich
 

Andreas Holz
 

Willy Küches
 

Peter Schwarz



Chat-Box

Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –

Unsere Eifelwetter

WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!

Google Anzeigen
Hier werden Sie fündig!
Schauen Sie ´mal vorbei.
Weltladen in Mützenich
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 3
WetterCam3 der Wetterstation Mützenich
Andy Holz und René Pelzer auf Spurensuche: „In den Jahreszeiten“
Andy Holz: "Der Frühling 2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016
René Pelzer: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen"
Sommer im Brackvenn
René Pelzer: "Der Winter 2015/16 in der Eifel: Oft ein verlängerter Herbst und nur ab und zu winterlich"
Winterliches
Andy Holz "Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016
Aktuelle Stunde: Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand
Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd
"Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)"
Sogar Mammatuswolken mit Entladungen waren dabei
René Pelzer: „Sommer 2016 am Rursee“
"23./24.7.2016 Rursee in Flammen mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk über dem See"
Ab 23 Uhr konnte man das eindrucksvolle Feuerwerk ungestört bewundern
Rene´ Pelzer blickt auf den Sommer 2016 zurück
"8.8./7.9.2016 Zwei Spätsommerabende auf der mittelalterlichen Burg Reifferscheid"
Burg Reifferscheid im Abendlicht
Google Anzeige
Winter 2016/17
"Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion"
Inversion bei Vossenack
Den Herbst 2016 genießen
Andy Holz: "Der Herbst 2016 in der Eifelregion"
Sonnenuntergang überm Rursee am 30. September
René Pelzer: „Sommer 2016 in der Altstadt Monschau“
"26./27.6.2016 Ein sonniger Sommerabend mit Glühwürmchen in der Monschauer Altstadt"
Herrlicher Abend in der Altstadt Monschau
René Pelzer: „Dem Galmeiveilchen auf der Spur““
"17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg"
Gelbes Galmeiveilchen
René Pelzer: Elvira und Friederike wirbelten
"27.5.-7.6.2016: Die außergewöhnliche Gewitterperiode in der Nordeifel und im Rheinland"
Die Tiefdruckgebiete Elvira und Friederike waren schuld
Andy und René gingen in die Luft
Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"
Die Heimat von oben genießen
Astronomische Impressionen
Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel"
Himmlische Beobachtungen
René Pelzer: "5.-6.7.2016 Sehr helle und weit ausgedehnte leuchtende Nachtwolken am Blausteinsee"
helle leuchtende Nachtwolken
„Herberts Eck“
Ein ganz besonderer Ort in der Eifel
Herberts Eck
© 2016 - Eifelwetter