Aktuelle Wetterlage
Stark sein, wo andere nachgeben!
Aktuelle Wetterdaten
Regionales Regenradar

Warnungen der Unwetterzentrale
Google Anzeige
Herbst 2016 einmal anders
René Pelzer:"8.10.2016 Die Altstadt und die Baustelle vom Calatrava-Bahnhof im westbelgischen Mons"
René Pelzer: „Großer Bildbericht über den Herbst 2016“
"28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel"
René Pelzer fotografierte in Lüttich
"31.7.-1.8.2016 Ein Abend und eine Nacht in Lüttich: die neue Stadtachse vom Bahnhof Guillemins und Aussichtspunkte"
Andy Holz: „Dem Sommer seine schönen Seiten abgewinnen“
Andy Holz: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion"
René Pezer im Urfttal und auf der Burg Vogelsang
René Pelzer: "16.10.2016 Strahlende Morgenstimmung über dem Urfttal und das neue Forum Vogelsang"
René Pelzer: „Sommer 2016“
"17.-18.7.2016 Zwei Sommerabende mit Wollgras und Heideblüte im Brackvenn"
Chasing im Sommer 2016
René Pelzer: "23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein"
Unwetter in der Region
Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"
René Pelzer "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"
Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag "
René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"
Andy Holz und René Pelzer jagten den Raffelsbrander Tornado
Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016"
René Pelzer: "27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion"
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 19.02.2017 um 19:57 Uhr
Dienstag
21.02.2017
Wettergrafik
6°C / 10°C
NW:
75 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
WG:
32
km/h
Mittwoch
22.02.2017
Wettergrafik
6°C / 11°C
NW:
90 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
WG:
45
km/h
Donnerstag
23.02.2017
Wettergrafik
7°C / 13°C
NW:
70 %
ST:
2 Std.
WR:
W
WG:
50
km/h
Freitag
24.02.2017
Wettergrafik
0°C / 5°C
NW:
75 %
ST:
2 Std.
WR:
NW
WG:
30
km/h
Samstag
25.02.2017
Wettergrafik
7°C / 12°C
NW:
70 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
WG:
30
km/h
Sonntag
26.02.2017
Wettergrafik
8°C / 13°C
NW:
45 %
ST:
3 Std.
WR:
SW
WG:
15
km/h
Montag
27.02.2017
Wettergrafik
9°C / 14°C
NW:
70 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
WG:
30
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 21.02.2017 um 19:41 Uhr
Kommentator:
Peter Schwarz
Der Wetterkommentar

Gerüchten zufolge sitzt der Wetterfrosch ja gerne im Regen und liebt es, wenn es draussen stürmt und so richtig "usselig" ist. In Wahrheit ist es ganz anders um ihn bestellt: Er fühlt sich als Überbringer der schlechten Botschaft und sieht den virtuellen Galgen, zu dem man ihm am liebsten führen würde, nachdem er die Frage: "Wann scheint mal wieder die Sonne" wahrheitsgemäß beantwortet hat...ja, die Suche nach sonnigen Momenten wird diese Woche fast schon zur Schnitzeljagd, so nahtlos reihen sich die Fronten der Tiefs aneinander und ausgerechnet über uns müssen sie dann noch "schleifen", wie der Fachmann sagt: Sie kommen nicht so recht weiter voran und sie regnen sich an Ort und Stelle ab. Und dann ist da noch der Sturm: Bläst es am Mittwoch schon ganz gut, will es das Wetter zu Weiberfastnacht auch ganz doll abgehen lassen. Ein "Schnell-Läufer" tritt auf den Plan. Das sind kleine, biestige Randtiefs, quasi die GoKart-Fahrer auf der Wetterkarte, die gerne noch in letzter Minute einen Schlenker machen und Sturm- bis zu Orkanböen dort loslassen, wo man es im Voraus gar nicht vermutet hatte. Da hilft nur eins: Augen zu und durch!

 Nacht zum Mittwoch, 22. Februar 2017

Die Nacht zum Mittwoch geht bewölkt, windig und mit leichten Regengaben über die Bühne. Durch die permanente Zufuhr milder Luft kühlt es kaum ab. So liegen die Frühwerte ganz unwinterlich bei 5 Grad auf der Dreiborner Hochfläche, während Amel und Blankenheim 6, Nettersheim und Monschau 7 Grad melden. 8 bis 9 Grad sind es gar in Vaals, Stolberg und Rheinbach. Es weht ein starker Südwestwind mit einzelnen stürmischen Böen. NW=75%

 Mittwoch, 22. Februar 2017

So richtig ungemütlich wird es am Mittwoch! Wir geraten in die Klauen des Sturmtiefs STEFAN, das von Schottland zur norwegischen Küste zieht. Zwischen ihm und Hochdruck bei den Azoren liegen wir in einer flotten Westströmung. Der Wind bläst uns also ordentlich um die Nase und in freien Lagen sind stürmische Böen zu erwarten. Dazu ist es bedeckt und es regnet kräftig und auch längere Zeit anhaltend. Die Temperaturen bleiben auf der milden Seite. Wir erwarten nur wenig "Tagesgang", d.h. tagsüber ist es nur wenig wärmer als in den Morgenstunden: 7 Grad bleiben es in der Höhenlage um Schöneseiffen und Hümmel, 9 Grad bei Manderscheid und Recht, 10 Grad sind es um Heimbach und im Bitburger Land und 11 Grad in Eschweiler, Euskirchen und Traben-Trarbach. Starker Südwestwind mit stürmischen Böen, in freien Lagen auch einzelne Sturmböen möglich. NW=90%

 Donnerstag, 23. Februar 2017

Auch der Donnerstag („Altweiber“) bringt sich heftig ein: Ein Schnellläufer-Randtief sorgt für Ärger. Während es am Vormittag vor allem der anhaltende Regen ist, der den Jecken arg zusetzt, ist es in der zweiten Tageshälfte der ausgewachsene Sturm, dessen Schwerpunkt wohl etwas nördlich unserer Region liegt. Im Aachener Raum wird es aber für Sturmböen reichen, auch schwere oder gar orkanartige Sturmböen bis 110km/h sind in Verbindung mit Schauern möglich. Im südlichen Teil der Eifel sind es immerhin noch stürmische und einzelne Sturmböen bis 80km/h.Immerhin: Zwischen den Schauern linst am Nachmittag auch mal die Sonne hervor. Die Temperaturen ändern sich nur geringfügig: 7 Grad stehen in der Kammlage auf Mont-Rigi und der Hohen Acht an und 8 Grad in St. Vith, Amel und Burg Reuland. Eupen und Welkenrath melden 10 Grad und 11 Grad Aachen und Düren. 12 Grad messen wir im Moseltal bei Kröv und Cochem und milde 13 Grad in den Rebhängen der Ahr bei Rech und Mayschoß. Zum Abend wird es mit einfließender Polarluft deutlich kälter. NW=90%

 Freitag, 24. Februar 2017

Am Freitag meldet sich auch der Winter zu Wort. Auf der Rückseite des Sturmtiefs wird höhenkalte Luft zu uns geführt und es gibt einige Schauer, die bis ins Tiefland als Schnee oder Graupel fallen können. In den Staulagen können auch über 5-10 cm Neuschnee fallen, örtlich sind die Schauer zudem gewittrig. Die Sonne scheint dazwischen selten. Die Temperaturen erreichen nur noch Werte um 1 Grad auf den Kammlagen und 3 Grad in Gerolstein und um Büllingen. Selbst Wittlich, Heimbach und Aachen kommen nur auf 5 Grad. Maximal 6 Grad sind es in Düren, Bad Neuenahr und in Cochem. Mäßiger, in Schauern frischer Nordwestwind. NW=75%

 Samstag, 25. Februar 2017

Am Samstag greift wahrscheinlich wieder eine neue Warmfront auf uns über und sorgt für viele Wolken und abermals kaum Sonne. Im Tagesverlauf wandert etwas Regen durch, zum Nachmittag und Abend eher trockener. Die Temperaturen ziehen wieder an und erreichen im Hohen Venn 7 Grad. Bis zu 9 Grad sind es in Gerolstein und Prüm. Maximal 11 Grad stehen in Mayen und Heimbach an. Bis zu 12 Grad sind es in Düren, Jülich und Mendig. Der Wind weht erneut stark mit stürmischen Böen aus Südwest. NW=70%

 Sonntag, 26. Februar 2017

Auch der Sonntag reiht sich in die Reihe grauer Tage ein. Wiederum ist es meist bedeckt, die Regengaben indes sind überschaubar. Möglicherweise schaut nachmittags zu den Umzügen in der Region aber doch einmal die Sonne heraus. Frieren muss keiner: In den Niederungen um Würselen, Inden, Euskirchen und Koblenz sind es 12 bis 13 Grad, 11 Grad erwarten wir in Schevenhütte und Raeren, 9 Grad bei Daun und Sankt Vith und selbst auf dem Venn sind es 7 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind. NW=65%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Wasserbehälter 640 m
Daten aus Mützenich - Live
Station Trift 600 m
Daten aus Mützenich - Live

Prognostizieren das Wetter für die Eifel, StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
 

Bodo Friedrich
 

Andreas Holz
 

Willy Küches
 

Peter Schwarz


Chat-Box

Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –

Unsere Eifelwetter

WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!

Google Anzeigen
Hier werden Sie fündig!
Schauen Sie ´mal vorbei.
Weltladen in Mützenich
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 3
WetterCam3 der Wetterstation Mützenich
Andy Holz und René Pelzer auf Spurensuche: „In den Jahreszeiten“
Andy Holz: "Der Frühling 2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
René Pelzer: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen"
René Pelzer: "Der Winter 2015/16 in der Eifel: Oft ein verlängerter Herbst und nur ab und zu winterlich"
Andy Holz "Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Aktuelle Stunde: Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand
Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd
"Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)"
René Pelzer: „Sommer 2016 am Rursee“
"23./24.7.2016 Rursee in Flammen mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk über dem See"
Rene´ Pelzer blickt auf den Sommer 2016 zurück
"8.8./7.9.2016 Zwei Spätsommerabende auf der mittelalterlichen Burg Reifferscheid"
Google Anzeige
Winter 2016/17
"Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion"
Den Herbst 2016 genießen
Andy Holz: "Der Herbst 2016 in der Eifelregion"
René Pelzer: „Sommer 2016 in der Altstadt Monschau“
"26./27.6.2016 Ein sonniger Sommerabend mit Glühwürmchen in der Monschauer Altstadt"
René Pelzer: „Dem Galmeiveilchen auf der Spur““
"17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg"
René Pelzer: Elvira und Friederike wirbelten
"27.5.-7.6.2016: Die außergewöhnliche Gewitterperiode in der Nordeifel und im Rheinland"
Andy und René gingen in die Luft
Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"
Astronomische Impressionen
Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel"
René Pelzer: "5.-6.7.2016 Sehr helle und weit ausgedehnte leuchtende Nachtwolken am Blausteinsee"
„Herberts Eck“
Ein ganz besonderer Ort in der Eifel
Herberts Eck
© 2017 - Eifelwetter
Betreiber Bodo Friedrich