Aktuelle Wetterlage
Stark sein, wo andere nachgeben!
Aktuelle Wetterdaten
Regionales Regenradar

Warnungen der Unwetterzentrale
Google Anzeige
Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001
Wie war das Wetter noch… Karl-Josef Linden weiß die Antwort!“


Die Wetterrückblicke von Karl-Josef Linden

René Pelzer: „Großer Bildbericht über den Herst 2016“
"28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel"
Urftstausee
René Pelzer fotografierte in Lüttich
"31.7.-1.8.2016 Ein Abend und eine Nacht in Lüttich: die neue Stadtachse vom Bahnhof Guillemins und Aussichtspunkte"
Bahnhof-Guillemins
Andy Holz: „Dem Sommer seine schönen Seiten abgewinnen“
Andy Holz: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion"
Spannende Eindrücke
René Pelzer: „Sommer 2016“
"17.-18.7.2016 Zwei Sommerabende mit Wollgras und Heideblüte im Brackvenn"
Im Brackvenn
Chasing im Sommer 2016
René Pelzer: "23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein"
Böenefront mit kräftigem Erdblitz
Unwetter in der Region
Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"
Wetterereihnisse in der Region
Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag "
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"
Wetterereignisse in der Region
Andy Holz und René Pelzer jagten den Raffelsbrander Tornado
Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016"
Seltenes Wetterereignis
René Pelzer: "27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion"
Seltenes Wetterereignis
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 25.09.2017 um 10:09 Uhr
Sonntag
01.10.17
leichter Regen
13°C / 16°C
NW:
65 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
31
km/h
Montag
25.09.17
Stark Bewölkt
17°C / 23°C
NW:
30 %
ST:
6 Std.
WR:
SW
W:
12
km/h
Dienstag
26.09.17
leichte Regenschauer
16°C / 22°C
NW:
50 %
ST:
5 Std.
WR:
SW
W:
12
km/h
Mittwoch
27.09.17
Stark Bewölkt
16°C / 19°C
NW:
15 %
ST:
2 Std.
WR:
SW
W:
24
km/h
Donnerstag
28.09.17
Leicht Bewölkt
18°C / 22°C
NW:
5 %
ST:
9 Std.
WR:
S
W:
10
km/h
Freitag
29.09.17
Stark Bewölkt
18°C / 23°C
NW:
20 %
ST:
5 Std.
WR:
S
W:
25
km/h
Samstag
30.09.17
leichter Regen
13°C / 17°C
NW:
80 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
28
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 25.09.2017 um 19:09 Uhr
Kommentator:
Bodo Friedrich
Der Wetterkommentar

Einen recht netten Frühherbsttag servierte uns Hoch Rosi am Montag. Die Sonne konnte sich für 6 bis 7 Sunden einsetzen und hob die Luftwerte auf 16 Grad im Bergland und 19 Grad in Aachen und der Voreifel an. Bange Frage: Hält Rosi durch? Ja, Rosi ist verdächtig weit nach Nordosten abgerückt. Zwar hält sie ein beeindruckendes blockierendes Bollwerk bereit, das von Skandinavien über den Balkan bis zur Adria reicht, aber der Tiefdruck lässt nicht locker und klopft deutlich an die Einlasspforte. Zuerst stört ein Höhentief den beschaulichen Hochdruck und bringt am Dienstag erste Tropfen, dem ein passabler Mittwoch folgt, wenngleich der Donnerstag sich wiederum dem Tiefdruck stellen muss. Im weiteren Wetterverlauf verheißt der Blick auf den Atlantik nichts Gutes, denn die EX-Hurrikan Lee und Maria haben ihre Reise in Richtung europäisches Festland angetreten. Natürlich haben sie sich auf dem Weg über dem Atlantik die Füße platt gelaufen, weil ihnen die Nahrung an warmem Wasser fehlt, das sie zu zornigen Gebilden aufgebaut hat. Das kann der Atlantik Gottlob nicht bieten, dennoch sollten wir die „Ex“ nicht unterschätzen. In der nächsten Woche erfahren wir, was Lee und Maria so mit uns vorhaben.

 Nacht zum Dienstag, 26. September 2017

In der Nacht zum Dienstag zeigt sich der Himmel über der Eifel gering bewölkt und es bleibt trocken. Die Temperaturen sinken bis zum frühen Morgen auf 5 Grad in der Hochlage, 8 Grad in Eupen und Raeren und 9 Grad in Aachen und der Voreifel. Schwacher Südwind. NW=10%

 Dienstag, 26. September 2017

Am Dienstag nähert sich über Frankreich eine Front, die mit einem Höhentief in Kontakt steht. Mithin können wir nicht von störungsfreiem Wetter ausgehen. Neben vielen Wolken kann sich aber auch die Sonne zu einigen schönen Phasen aufschwingen, was aber nicht verhindern kann, dass der Tiefdruck im Nachmittag einzelne Schauer in der Region absetzt, die aber nicht erheblich ausfallen. Die Temperaturen liegen um 15 Grad auf dem Hohen Venn. 16 Grad verzeichnen wir in Kalterherberg und Weywertz und17 Grad sind es in Bitburg, Vossenack, Prüm und Daun. Maximal 19 Grad messen wir in Aachen, Düren, Heimbach, Mayen und Cochem. Schwacher Südwestwind. NW=75%

 Mittwoch, 27. September 2017

Am Mittwoch zieht das Höhentief ab und Hoch Rosi baut ihren Einflussbereich von Skandinavien über das Baltikum bis hinunter zur Adria aus. So kann sich passables, weil freundliches und überwiegend trockenes Herbstwetter einstellen. Dazu gibt es neben Wolken teilweise bis zu 7 Stunden Sonnenschein. Die Temperaturen legen zum Vortag wieder eine kleine Schippe drauf. Das Bergland bietet in der Kammlage 17 Grad an und 18 Grad messen wir in den Höhengemeinden rund um Elsenborn. St. Vith und Deidenberg bieten 20 Grad an, Aachen und Bad Neuenahr schwingen sich zu 21 Grad auf und Trier und Kröv schließen ebenso mit 21 Grad ab. Schwacher Südostwind. NW=15%

 Donnerstag, 28. September 2017

Schon in der Nacht zum Donnerstag macht sich die okkludierende Front eines Islandtiefs bemerkbar. Es trägt dichte Wolken in die Region, aus der im Laufe des Vormittags etwas Regen niedergeht. Doch kann sich die Sonne zwischendurch immer wieder einmal zu Wort melden. Die Luftwerte specken leicht ab. Die Kammlage um Mont-Rigi, aber auch die Höhendörfer von Eifel und Ardennen bieten 15 Grad an. 16 Grad stellen St. Vith und Winterspelt zur Verfügung. Gerolstein und Prüm bringen sich mit 17 Grad ein, Aachen und Trier melden 18 Grad und das Ahrtal bei Dernau und Rech glänzt mit 20 Grad. Mäßiger Südwind. NW=70%

 Freitag, 29. September 2017

Der Freitag scheint insgesamt ein ruhiger Tag zu werden, auch wenn Wolken mit von der Partie sind. Regen oder Schauer sind eher selten und es öffnen sich einige Sonnenfenster, die bis zu 4 Stunden hergeben. Die Temperaturen steigen in den Eifeldörfern auf 16 bis 17 Grad. In den Niederungen reicht es für Werte um 19 bis 20 Grad, die an der Nordseite der Eifel und Ardennen mit 22 Grad getoppt werden können. Schwacher bis mäßiger Südwind. NW=20%

 Samstag, 30. September 2017

Der Samstag sieht sich der Wechselhaftigkeit ausgesetzt. Eine okkludierende Front zieht über die Region hinweg und löst einige Regenfälle aus, die aber mit 1 bis 3 Liter/qm voraussichtlich überschaubar bleiben. Doch verlieren wir 3 Temperaturzähler: Die Kammlage stellt nur noch 12 Grad zur Verfügung und 13 Grad in Kalterherberg und Nidrum weisen deutlich auf den Herbst hin. 15 Grad stehen in Gerolstein und Daun an und in Aachen, Trier und Bad Neuenahr stellen sich 17 Grad ein. Mäßiger Südwestwind. NW=75%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Wasserbehälter 640 m
Wir haben Probleme mit der Funkstrecke. Leider sind deshalb die Werte nicht aktuell. Wir arbeiten an einer Lösung.
Station Trift 600 m
Live-Daten


Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
 

Bodo Friedrich
 

Andreas Holz
 

Willy Küches
 

Peter Schwarz

Chat-Box
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –

Unsere Eifelwetter

WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!

Google Anzeigen
Hier werden Sie fündig!
Schauen Sie ´mal vorbei.
Weltladen in Mützenich
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 3
WetterCam3 der Wetterstation Mützenich
Andy Holz und René Pelzer auf Spurensuche: „In den Jahreszeiten“
Andy Holz: "Der Frühling 2017 in der Eifelregion"
Frühling 2016
René Pelzer: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen"
Sommer im Brackvenn
René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden
Wundervoller Herbst
Andy Holz "Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016
Aktuelle Stunde: Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand
Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd
"Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)"
Sogar Mammatuswolken mit Entladungen waren dabei
Rene´ Pelzer blickt auf den Sommer 2016 zurück
"8.8./7.9.2016 Zwei Spätsommerabende auf der mittelalterlichen Burg Reifferscheid"
Burg Reifferscheid im Abendlicht
Winter 2016/17
"Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion"
Inversion bei Vossenack
René Pelzer: „Sommer 2016 in der Altstadt Monschau“
"26./27.6.2016 Ein sonniger Sommerabend mit Glühwürmchen in der Monschauer Altstadt"
Herrlicher Abend in der Altstadt Monschau
René Pelzer: „Dem Galmeiveilchen auf der Spur““
"17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg"
Gelbes Galmeiveilchen
Sie brauchen eine Erholung vom Alltag?
„Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee"
Haus Mediterran in Einruhr am Rursee
Google Anzeige
Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche
„Der Sommer 2017 in der Eifelregion“


Es gab bisher auch schöne Tage

Der Rursee brennt
„29./30.7.2017 – Rursee in Flammen mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk und Livemusik“


Livemusik

René Pelzer: „Es ging los mit mit orangefarbigen Leuchten“
"15.8.2017 Gewitter im magischen Abendlicht in der Nordeifel"
Traumhafte Stimmung
Andy und René gingen in die Luft
Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"
Die Heimat von oben genießen
Astronomische Impressionen
Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel"
Himmlische Beobachtungen
René Pelzer: "5.-6.7.2016 Sehr helle und weit ausgedehnte leuchtende Nachtwolken am Blausteinsee"
helle leuchtende Nachtwolken
„Herberts Eck“: Ein ganz besonderer Ort in der Eifel
© 2017 - Eifelwetter
Betreiber Bodo Friedrich