Das Wetter für die gesamte Eifel

 

Unwetterwarnungen

Anmeldung



Eifelwetter präsentiert

Neue Fotos - Vorschau

  • Autor: Thomas Jansen
  • Autor: Thomas Jansen
  • Autor: Hans Kirch
  • Autor: Chemix
  • Autor: Andy Holz
  • Autor: Chemix
  • Autor: Chemix
  • Autor: Renate

Unser Partner

Unsere Partner

Feuer & Eis

Das Erlebnismobil

Ferienwohnungen empfohlen von Eifelwetter

Sommerliches Venn

 

 

JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval

Eifelwetter als Android-App

*NEU* Eifelwetter: Statistik und Datenseite

Daten und Statistkseite vone Eifelwetter

René Pelzer: "28.9.2014 Wunderschöner Sonnenaufgang über dem wogenden Nebelmeer im Rurtal"

Nebelmeer über dem Rirtal
 

René Pelzer: "27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA"

Chasing in den USA
 

René Pelzer: "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"

Polarlicht über Simmerath
 

Besucherzähler

mod_vvisit_counterBesucher Heute6854
mod_vvisit_counterGestern:8035
mod_vvisit_counterAktuelle Woche:20663
mod_vvisit_counterLetzte Woche:51176
mod_vvisit_counterAktueller Monat:25580
mod_vvisit_counterLetzter Monat:280649
mod_vvisit_counterSeit 20.07.2009:13215982

Aktuell Online: 113
Today: Aug 04, 2015

Start

Aktuelle Bedingungen



Das Wetternetz-Eifel

Weitere Stationen live
© wunderground

History der WetterCam2
24-Stunden-Zeitraffer abspielen
30-Tage-Zeitraffer abspielen

WetterCam1

WetterCam1 der Wetterstation Mützenich

WetterCam2

WetterCam2 der Wetterstation Mützenich

WetterCam3

WetterCam3 der Wetterstation Mützenich

Regionales Regenradar mit Drei-Stunden-Vorschau

Radarbilder von  Buienradar
Meteovista    Meteoinfo     Meteox

 Prognostizieren das Wetter für die Eifel
Bodo Friedrich Andy Holz Willy Küches Peter Schwarz
 
Der Wetterticker
Geschrieben von: Peter Schwarz   

Der Wetterkommentar

Der August konnte einen guten Einstand feiern und das prinzipiell recht hochsommerliche Wetter des Juli fortsetzen. Wird er es gar noch toppen? Bisweilen hatten wir auf Deutschland bezogen eine "Zweiklassengesellschaft". Während der Süden einen wahrhaft mediterranen Sommer feierte, die Landwirtschaft und die Natur dort nach Regen dürstete, ging es im Norden deutlich wechselhafter zu und einzelne Hitzetage wechselten mit regelrecht herbstlicher Witterung ab. Wird der August dieses Geschehen fortsetzen oder sorgt er für ausgleichende Gerechtigkeit? Nun, in den nächsten Tagen bleibt der Hochsommer bestimmend, dabei greifen aber immer wieder Tiefausläufer an. Los damit geht es schon am frühen Dienstag. Doch die Schauer und Gewitter ziehen rasch durch und machen wieder sonnig-heissem Wetter Platz. Eventuell können dabei in der zweiten Wochenhälfte wieder Hitzerekorde gebrochen werden.

 Nacht zum Dienstag, 4. August 2015

Die Nacht zum Dienstag startet meist klar oder gering bewölkt. Zum Morgen hin verdichtet sich die Bewölkung zusehends und eventuell kommen zur Dämmerung im Dreiländereck D/BEL/NL die ersten Schauer auf. Es wird dabei eine sehr warme Sommernacht mit Tiefstwerten von 18 Grad in der Rurseeregion und um Bitburg und 17 Grad in der Vulkaneifel. Nur in Muldenlagen sinkt die Temperatur unter 15 Grad. In Städten wie Aachen, Bonn, Koblenz und Trier 19 bis 20 Grad. Schwacher Wind aus Südost, später auf Süd bis Südwest drehend und mit Ankunft der Schauer auflebend. NW=15%

 Dienstag, 4. August 2015

Der Dienstag wird zur schwülen Angelegenheit. Bereits am Morgen erreichen uns gewittrige Schauer von der belgischen und niederländischen Grenze her. Diese können auch mal kräftiger ausfallen, wobei unwetterartige Erscheinungen aufgrund des Timings eher unwahrscheinlich sind. Am Nachmittag stabilisiert sich die Lage, die Gewitterfront zieht ab und die Bewölkung lockert wieder auf. Die Hitze ist zunächst mal raus. Die Höchstwerte liegen auf dem ostbelgischen Höhenrücken um die Botrange nur noch 18 Grad und bei 19 Grad um den Schwarzen Mann und Lammersdorf. Amel und Blacnkenheim melden 20 Grad und 21 Grad Stolberg und Kettenis. In Neuwied und Bernkastel-Kues dagegen stehen 25 Grad an. Mäßiger Südwind, später Nordwestwind mit Sturmböen in Gewitternähe. NW=75%

 Mittwoch, 5. August 2015

Der Mittwoch bietet nachfrontal feines Sommerwetter an. Nach einer erfrischend kühlen Nacht schwingt sich die Sonne zu einer Arbeit von 10 bis 11 Stunden auf und es bleibt regenfrei. Die Luftwerte erholen sich und steigen auf 22 Grad in den Kammlagen rund um den Weißen Stein. 25 Grad stehen in der Vulkaneifel bei Gerolstein und Dreis-Brück an und 26 Grad in Aachen und Eschweiler. 27 Grad notieren wir in Bad Neuenahr und Rheinbach und 28 Grad in Alf und Konz. Schwacher Südwind. NW=5%

 Donnerstag, 6. August 2015

Am Donnerstag nähert sich ein Trog, in dessen Vorfeld wieder heiße Luft gepumpt wird. Bei strahlendem Sonnenschein besorgt die ungehinderte Einstrahlung einen weiteren Temperaturschub. Letztlich stehen selbst in den Kammlagen um Schöneseiffen und Sourbrodt 29 Grad an. In den Höhendörfern der Eifel und Ardennen steht mit 30 Grad ein heißer Tag an, den Aachen und Eupen mit 32 Grad locker toppen. Unerträglich wird es an der Ahr und Mosel: Hier werden Temperaturen bis zu 35 Grad erzielt. Schwacher Südwestwind. NW=20%

 Freitag, 7. August 2015

Der Freitag markiert den Höhepunkt der Hitzewelle. Der Tag beginnt mitunter schon sehr warm mit Werten kaum unter 20 Grad. Am Tag selbst spielt die Sonne die Hauptrolle. Quellwolken gesellen sich hinzu, doch nur vereinzelt geht aus ihnen mal ein Gewitter los, das dann örtlich beschränkt bleibt. Überall wird ein heißer Tag registriert: Selbst auf der Hohen Acht erreichen wir 30 Grad. In Verviers sind es 31 Grad, in Schmidt bereits schon 33 Grad. Rund um Aachen und Heinsberg werden 34 Grad erreicht, wie auch in der Vulkaneifel. Nideggen und Zülpich schwitzen bei 35 Grad, das Ahrtal bei 36 Grad. Entlang der Mosel werden vereinzelt 38 Grad gemessen. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. NW=20%

 Samstag, 8. August 2015

An den Samstag müssen wir noch ein Fragezeichen setzen, was den Grenzbereich angeht zwischen der heißen Luft im Süden und einer kühleren Luftmasse, die mit einer Front in den Norden einzieht. Die Chancen stehen gut, dass die Front bereist in der Nacht unseren Raum überquert, mit mäßiger Wetterwirksamkeit, will heißen, Schauern und Gewittern auf gemäßigtem Niveau. Am Tage hieße das: Postfrontal nettes Wetter mit Sonne und lockeren Wolken und Temperaturen zum Durchatmen: Um 19 Grad auf dem Vennplateau, 20 bis 21 Grad von Prüm bis Simmerath und 23 Grad in den Tallagen sowie im Eupener Land. Für 25 Grad reicht es noch in Richtung Mosel und Rhein. Mäßiger, in Hochlagen auch mal frischer Wind aus West bis Nordwest. NW=25%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Bodo Friedrich - Gründer von EifelwetterBodo Friedrich:
Wettertalk im Belgischen Rundfunk

right_orange Jetzt hören

right_orange Live-Wetter

Temperaturempfinden an unserer Station:
Temperaturempfinden




Für unsere Landwirte
right_orange Agrarwetter (Andy Holz)

Zuletzt aktualisiert am Montag, 03. August 2015 um 21:32 Uhr
 

*Neu* => Rainscanner im Wüstebachtal

 

Raiffeisenbank Simmerath - Ihr Partner!
 
Andys Wetterschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andy Holz   

Andy beim Chasing (Foto: René Pelzer)Auguststart generell sommerlich/hochsommerlich

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 01. August 2015 um 11:56 Uhr
Weiterlesen...
 

Eifelwetter-Shout für Wettermeldungen und Schnell-Infos sowie Kommunikation der Besucher von Eifelwetter. Zur Nutzung der Chatbox ist ein Account erforderlich! - Beachten Sie bitte die Netiquette, wenn Sie an diesem Forum teilnehmen wollen.

 

Unser Partner

Unsere Partner

Ihr Immobilienspezialist für die Nordeifel

willkommen in der bürogemeinschaft von dipl-ing jörg friedrich und dipl-ing björn schädlich

Botanika Center Simmerath

Ihre Online-Plattform für natürliche und gesunde Produkte

Unsere Partner

Ihr Taxipartner in Eifel!

Der gemütliche Gasthof am Hohen Venn

Ferienwohnung Lauscher in Rohren
WLAN kostenlos!

Ferienhaus in Kalterherberg

Die Ferienwohnung in Einruhr mit Seeblick!
WLAN kostenlos!
> Hausvideo

Fotos zu allen Gelegenheiten

"Herberts Eck" Ein besonderer Ort in der Eifel!

Herberts Eck oberhalb von Einruhr

Baggerarbeiten aller Art

Baggerarbeiten aller Art - Rufen Sie uns an!

Aus- und Weiterbildung für Berufskraftfahrer in der Eifel

Ausbildungsstätte zertifiziert

SportSpezial Aachen Ihr Sportpartner in der Region!

Bergsport - Ski -Trekking

 

René Pelzer "24./25.8.2013 Nachtchasing mit Mondregenbogen und Nebelstimmungen im Mondlicht in der Eifel"

Rurtal bei Dedenborn

10. und 11.07.2015 leuchtende Nachtwolken und Milchstraße über dem Brackvenn

Andy Holz "Der Winter 2014/2015 in der Rureifel und im Hohen Venn"

Andy Holz: "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"

Andy Holz: "USA Tour 2015"

"Auf der Jagd nach den Blitzen" Andy Holz und René Pelzer im Einsatz

 

Energieverluste stoppen - Blitzschutz - E-CHECK - Rauchmelder und vieles mehr!