Aktuelle Wetterlage
Aktuelle Wetterdaten
Stark sein, wo andere nachgeben!
Warnungen der Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Regionales Regenradar

Google Anzeige
Andy und René gingen in die Luft
René Pelzer:"29.6.2016 Die Rureifel von oben: Ballonfahrt von Vossenack bis Düren mit Blick bis ins Ruhrgebiet"
Startvorbereitungen

Andy Holz: “Dem Sommer seine schönen Seiten abgewinnen”
Andy Holz: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion"
Spannende Eindrücke

René Pelzer: “Sommer 2016”
"17.-18.7.2016 Zwei Sommerabende mit Wollgras und Heideblüte im Brackvenn"
Im Brackvenn

Chasing im Sommer 2016
René Pelzer: "23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein"
Böenefront mit kräftigem Erdblitz

Unwetter in der Region
Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"
Wetterereihnisse in der Region
Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag "
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"
Wetterereignisse in der Region

Andy Holz und René Pelzer jagten den Raffelsbrander Tornado
Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016"
Seltenes Wetterereignis
René Pelzer: "27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion"
Seltenes Wetterereignis

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 27.09.2016 um 22:29 Uhr
Samstag
01.10.2016
Wettergrafik
12°C / 19°C
NW:
55 %
ST:
5 Std.
WR:
SW
WG:
20
km/h
Sonntag
02.10.2016
Wettergrafik
11°C / 18°C
NW:
50 %
ST:
4 Std.
WR:
W
WG:
30
km/h
Montag
03.10.2016
Wettergrafik
15°C / 21°C
NW:
10 %
ST:
7 Std.
WR:
SW
WG:
13
km/h
Dienstag
04.10.2016
Wettergrafik
15°C / 21°C
NW:
25 %
ST:
7 Std.
WR:
SO
WG:
18
km/h
Mittwoch
28.09.2016
Wettergrafik
18°C / 24°C
NW:
5 %
ST:
6 Std.
WR:
W
WG:
30
km/h
Donnerstag
29.09.2016
Wettergrafik
20°C / 25°C
NW:
20 %
ST:
7 Std.
WR:
SW
WG:
26
km/h
Freitag
30.09.2016
Wettergrafik
14°C / 20°C
NW:
70 %
ST:
4 Std.
WR:
W
WG:
23
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 29.09.2016 um 21:46 Uhr
Kommentator:
Bodo Friedrich
Der Wetterkommentar

Kein Zweifel, der Herbst hat uns. Doch auf hohem Niveau! Keine Stürme brüllen ums Haus und decken das Dach ab und auch die Temperaturen stehen über dem Mittel. Doch wollen wir es nicht verkennen: Der mitunter ruppige Südwestwind knabberte doch am Charme des Donnerstags. Böig frisch wehte er uns ins Gesicht und ließ so nicht das Gefühl für einen lupenreinen Altweibersommertag aufkommen. Ja, der Windchill, die gefühlten Temperaturen also, wurden heute eindeutig gedeckelt und so empfanden wir schlussendlich in den späten Nachmittagstunden die Temperaturen als ausgesprochen frisch, obwohl sie objektiv im Eifeler Bergland noch 17 Grad betrugen. Der Blick nach vorne verrät zum kommenden Wochenende mit der wellenden Kaltfront von Tief WALPURGA, nomen est omen, nichts Gutes. Zwar werden wir nicht Sack und Asche gehen müssen, doch hätten wir uns für den fulminanten Erntedankzug in Mützenich, der inzwischen über die regionalen Grenzen hinaus hohes Lob erfahren durfte, etwas besseres Wetter gewünscht.

 Nacht zum Freitag, 30. September 2016

Die Nacht zum Freitag verläuft mit abgespecktem Wind aus Südwest. Der Himmel zeigt sich bewölkt und gelegentlich fällt etwas Regen. Die Temperaturen sinken zum Morgen hin auf 10 Grad in der Hochlage und 15 Grad in den Niederungen der Voreifel und Ostbelgiens. Mäßiger Südwestwind. NW=75%

 Freitag, 30. Oktober 2016

Am Freitag hält der Herbst hält Einzug! Die Kaltfront hat sich den Weg ins Land erkämpft und wellt, was ein zügiges Voranschreiten verhindert. Dies ist keineswegs vorteilhaft, weil sie jetzt viel Zeit bekommt, den Regen an der Front abzusetzen. Regengüsse fallen am Freitag allerdings nicht vom Himmel, eher regnet es aus der Nacht heraus über den Tag verteilt gemächlich vor sich hin, wobei 1 bis 4 Liter/qm zusammenkommen und der Sonne ist eher eine Statistenrolle zugedacht. Die Temperaturen leiden und verlieren 6 bis 7 Zähler. So bleiben der Hochlage um Mont-Rigi schmale 12 Grad und auch in St. Vith, Amel und Montenau sind bei 13 Grad  wärmende Kleidung und ein Regenschirm angebracht. 15 Grad notieren wir in Prüm und Gerolstein und 16 Grad in Aachen und Stolberg. Das Ahr- und Moseltal kann allenfalls einen Zähler drauflegen. Hier stehen mithin 17 Grad an. Mäßiger Südwestwind. NW=85%

 Samstag, 1. Oktober 2016

Am Samstag dominiert weiterhin die wellende Front, die sich nicht entschließen kann, zügig abzuziehen. Zwar beruhigt sich in der kühlen Luft das Wetter ein wenig und sonnige Anteile gewinnen an Substanz, doch segeln noch viele Wolken über den Himmel und hier und da gehen noch einzelne Schauer nieder. Die Temperaturen zeigen einen leichten Aufwärtstrend: In Mützenich und Elsenborn messen wir 14 Grad. 16 Grad stehen in Gerolstein und Winterspelt an und 18 Grad in Aachen und Düren. 19 Grad stellen Bad Neuenahr und Konz zur Verfügung. Mäßiger Südwestwind. NW=75%

 Sonntag, 2. Oktober 2016

Der Sonntag hält ebenfalls wechselhaftes Herbstwetter bereit. Kühle und labile Luft flutet die Region, die einige Regenschauer zulässt, aber die Sonne nicht vom Himmel kegelt, denn diese kann sich mit 4 Stunden noch recht vorteilhaft einsetzen. Allein die  Temperaturen lassen uns den Herbst spüren: 11 Grad stehen nur noch in der Kammlage auf der Botrange an und schlichte 13 Grad in St. Vith und Bütgenbach. Auch Eupen und Aachen geben sich herbstlich bescheiden: Hier notieren wir schmale 15 Grad. Und mit 17 Grad kommen Bad Neuenahr und Trier ebenfalls nicht in die Gänge. Frischer Südwestwind. NW=70%

 Montag, 3. Oktober 2016

Am Montag kommt Hoch PETER in die Region und lässt den Altweibersommer wiederaufleben. Der Tag der deutschen Einheit gestaltet sich einheitlich schön. Die Sonne scheint zwischen 6 und 8 Stunden. Dazwischen gibt es mal ein paar Wolken, wobei es aber meist trocken bleibt. Die Temperaturen rappeln sich wieder etwas auf, erreichen aber nicht mehr das Niveau der Vorwoche. Während es in der StädteRegion auf 17 Grad und Düren um 18 Grad mild wird, melden Monschau und St. Vith 15 Grad. In Nettersheim steigen die Nachmittagswerte auch auf 16 Grad. Schwacher Wind um Nordost. NW=5%

 Dienstag, 4. Oktober 2016

Auch am Dienstag kann sich der Hochdruck recht überzeugend einsetzen. Die Sonne bringt sich bei regenfreien Bedingungen für 8 Stunden ein und so erwartet uns eine Tag, der nicht unbedingt herbsttypisch ist. Die Temperaturen haben allerdings zu kämpfen, schaffen dann aber doch noch ansehnliche Werte. 15 Grad notieren wir in der Kammlage auf der Botrange und Mont-Rigi. 17 Grad stellen Prüm und Bleialf zur Verfügung und Aachen, Trier und Dernau im Ahrtal schaffen 18 Grad. Mäßiger Südostwind. NW=5%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit


Prognostizieren das Wetter für die Eifel

Eifelwetter

Eifelwetter

Eifelwetter

Eifelwetter
 

Bodo Friedrich
 

Andreas Holz
 

Willy Küches
 

Peter Schwarz
Chat-Box

Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –

Unsere Eifelwetter

WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!

 

Google Anzeigen
René Pelzer blickt zurück…
"Der Herbst 2015 in der Eifelregion und in Süddeutschland mit vielen tollen Lichtstimmungen"
Die farbenprächtige Jakhreszeit

Projekt “Himmelsstürmer”
Neue Räume erschließen
Fly, Robin, Fly,
up, up to the Sky...

Eifelwetter will neue Räume erschließen!

Dazu steigt bald ein unbemannter "Himmelstürmer" auf, um aufregende Bilder und Videos vom Wetter in der Region zu machen!
Und nicht nur das... => mehr
Neu Perspektiven suchen
Neue Räume erschließen
Kleine Flugschau
Robin im Einsatz!

Kleine Flugshow => mehr
Robin fliegt
Hier werden Sie fündig!
Schauen Sie ´mal vorbei.
Weltladen in Mützenich

Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 3
WetterCam3 der Wetterstation Mützenich
Andy Holz und René Pelzer auf Spurensuche: “In den Jahreszeiten”
Andy Holz: "Der Frühling 2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016
René Pelzer: "1.-2.10.2015 Farbenfroher Sonnenuntergang bei Vossenack und nebliger Sonnenaufgang bei Steckenborn"
Herbst in der Eifel
René Pelzer: "Der Winter 2015/16 in der Eifel: Oft ein verlängerter Herbst und nur ab und zu winterlich"
Winterliches
Andy Holz "Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016

Rene´ Pelzer im Frühling am 9. April 2016 unterwegs
"Fantastischer Sonnenaufgang in der Toskana der Eifel und Tagestour durch die Westeifel"
So schön kann Frühling sein

Aktuelle Stunde: Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand
Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd
"Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)"
Sogar Mammatuswolken mit Entladungen waren dabei

René Pelzer: “Sommer 2016 am Rursee”
"23./24.7.2016 Rursee in Flammen mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk über dem See"
Ab 23 Uhr konnte man das eindrucksvolle Feuerwerk ungestört bewundern

Google Anzeige
René Pelzer: “Sommer 2016 in der Altstadt Monschau”
"26./27.6.2016 Ein sonniger Sommerabend mit Glühwürmchen in der Monschauer Altstadt" Herrlicher Abend in der Altstadt Monschau

René Pelzer: “Sommer 2016”
"22.-23.6.2016 Orchideen am Abend, Mondnebelbogen und Sonnenaufgang in der Eifel"
Herrliche Sommerimpressionen in der Eifel

René Pelzer: Elvira und Friederike wirbelten
"27.5.-7.6.2016: Die außergewöhnliche Gewitterperiode in der Nordeifel und im Rheinland"
Die Tiefdruckgebiete Elvira und Friederike waren schuld

Andy und René gingen in die Luft
Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"
Die Heimat von oben genießen

Astronomische Impressionen
Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel"
Himmlische Beobachtungen

René Pelzer: "5.-6.7.2016 Sehr helle und weit ausgedehnte leuchtende Nachtwolken am Blausteinsee"
helle leuchtende Nachtwolken

„Herberts Eck“: Ein ganz besonderer Ort in der Eifel
© 2016 - Eifelwetter Entwickler: Stefan Ständner