Aktuelle Wetterlage
Warnungen der Unwetterzentrale

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Regionales Regenradar

Stark sein, wo andere nachgeben!
Aktuelle Wetterwerte und mehr
Google Anzeigen
EifelwetterSpezial
Here we go!"
Spannende Eindrücke

Dem Sommer 2016 seine spannenden Seiten abgewinnen
Andy Holz: "Der Sommer 2016 in der Eifelregion"
Spannende Eindrücke

Chasing im Sommer 2016
René Pelzer: "23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein"
Böenefront mit kräftigem Erdblitz

Unwetter in der Region
Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz"
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee"
Wetterereihnisse in der Region
Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag "
Wetterereihnisse in der Region
René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"
Wetterereignisse in der Region

Andy Holz und René Pelzer jagten den Raffelsbrander Tornado
Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016"
Seltenes Wetterereignis
René Pelzer: "27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion"
Seltenes Wetterereignis

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 27.07.2016 um 10:50 Uhr
Montag
01.08.2016
Wettergrafik
19°C / 25°C
NS: 45 %
ST: 7 Std.
WR: NW
WG: 15km/h
Dienstag
02.08.2016
Wettergrafik
18°C / 23°C
NS: 15 %
ST: 6 Std.
WR: SW
WG: 11km/h
Mittwoch
03.08.2016
Wettergrafik
19°C / 25°C
NS: 15 %
ST: 8 Std.
WR: W
WG: 10km/h
Donnerstag
28.07.2016
Wettergrafik
18°C / 23°C
NS: 75 %
ST: 1 Std.
WR: SW
WG: 14km/h
Freitag
29.07.2016
Wettergrafik
20°C / 26°C
NS: 60 %
ST: 5 Std.
WR: SW
WG: 20km/h
Samstag
30.07.2016
Wettergrafik
20°C / 25°C
NS: 25 %
ST: 6 Std.
WR: SW
WG: 12km/h
Sonntag
31.07.2016
Wettergrafik
19°C / 25°C
NS: 50 %
ST: 7 Std.
WR: W
WG: 20km/h
NS = NiederschlagST = SonnenstundenWG = WindgeschwindigkeitWR = Windrichtung
Wetterkommentar erstellt am: 27.07.2016 um 20:34 Uhr
Kommentator:
Peter Schwarz
Der Wetterkommentar

Zwischenhocheinfluss sorgte am Mittwoch für einen ruhigen und teilweise netten Sommertag, ohne dass wir auch nur annähernd in den Bereich dessen kamen, was man gemeinhin als Julihitze gewöhnt ist. Die Vorsilbe "Zwischen" deutet es schon an, es ist schon wieder vorbei mit den Allüren des Azorenhochs, uns zu beehren. Beziehungsweise schicken Tiefs zwischen Island und Skandinavien wieder ihre Fühler aus und streifen uns mit schauerartigen Niederschlägen. Und so verlaufen die letzten Julitage weiter leicht wechselhaft. Immerhin: Zum Wochenende versiegen die Regenfälle erst einmal, die Sonne kann sich besser positionieren. Brät der August, was der Juni und Juli nicht kochen konnte? Laut einer alten Bauernregel nicht, doch ist damit eher der Ernteerfolg auf Feldern und Wiesen gemeint. Ob eine Trendwende auf der Wetterkarte erfolgt, müssen wir noch abwarten. Die ersten Tage bleiben leicht wechselhaft, danach gibt es durchaus Chancen auf stabileres Hochdruckwetter.

 Nacht zum Donnerstag, 28. Juli 2016

In der Nacht zu Donnerstag nimmt die Bewölkung von Westen her weiter zu, später sind ein paar Tropfen Regen möglich. Dfür bleibt es mild: Selbst im Umfeld des Hohen Venns liegen die Tiefstwerte bei 13 bis 14 Grad. Bei 15 Grad bleibt das Thermometer um Blankenheim und Sankt Vith sowie im Moseltal stehen, 16 Grad sind die Frühwerte im Eupener und Bitburger Land und in den Städten des Tieflandes bleibt es mit 17 Grad ausgesprochen lau.Meist schwacher Südwestwind. NW=25%

 Donnerstag, 28. Juli 2016

Am Donnerstag meldet sich der Ausläufer eines Nordmeertiefs an, das in den Hochkeil stößt. Voraussichtlich erwartet uns so kein störungsfreies Sommerwetter. Die Sonnenstunden reduzieren sich aufgrund der Wolkenbildung auf 1 bis 3 Stunden und wir müssen uns auf Regengaben einstellen, die sich auf 1 bis 4 Liter/qm addieren. Die Luftwerte ziehen sich weiter zurück: Mützenich und Büllingen bieten nur noch 18 Grad an, in der Vulkaneifel bei Manderscheid notieren wir 20 Grad, 22 Grad melden Aachen und Stolberg und das Ahr- und Moseltal schließen mit 23 bis 24 Grad ab. Schwacher bis mäßiger Südwestwind. NW=85%

 Freitag, 28. Juli 2016

Am Freitag erwartet uns weiterhin durchwachsenes Wetter. Die Wolken behalten die Überhand und lassen der Sonne nur 1 bis 4 Stunden Raum. Immer wieder fallen Schauer, auch wenn sie meist schwach ausfallen dürften. Die Temperaturen bleiben dürftig mit 18 Grad in den Kammlagen. In Gerolstein und Daun werden bis 20 Grad erreicht. Aachen und Einruhr kommen auf 22, Düren und Euskirchen auf 23 Grad. In Bad Neuenahr und Bernkastel-Kues messen wir 24 Grad. Mäßiger bis frischer West- bis Südwestwind. NW=60%

 Samstag, 30. Juli 2016

Der Samstag kommt da schon sommerlicher daher. Meist bleibt es niederschlagsfrei und die Sonne kann sich für 6 bis 8 Stunden einbringen. Die Temperaturen ähneln allerdings denen des Vortags: 19 bis 20 Grad stehen in Mützenich und Nidrum an und 21 in Daun und Manderscheid. Aachen und Eschweiler bieten 22 Grad an und 23 Grad Ahrweiler und Remagen. Trier und Zeltingen melden im Maximum 24 bis 25 Grad. Mäßiger Südwest- bis Westwind. NW=30%

 Sonntag, 31. Juli 2016

Der Sonntag bringt dem Juli keinen großen Durchbruch mehr. Der Tag beginnt häufig freundlich, doch gehören auch wieder Quellwolken zur Staffage, die nachmittags und abends Schauer niederlassen, die auch mit von Blitz und Donner begleitet sein können. Bei den Temperaturen passiert nicht viel: Weiterhin müssen sich die Kammlagen um den Schwarzen Mann und auf dem Ösling mit 19 Grad bescheiden. 20 Grad werden den Höhengemeinden Dahlem und Simmerath zuteil, 22 Grad Tallagen an Kyll und Rur. Für 23 Grad reicht es um Stolberg und Verviers, 24 bis 25 Grad können Euskirchen, Remagen und Traben-Trarbach verbuchen. Scheint die Sonne länger, reicht es an der Mosel auch für 26 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind, wieder auf Nordwest drehend. NW=50%

 Montag, 1. August 2016

Der August startet am Montag weiter mit gemäßigtem Sommerwetter. Sonne und Wolken wechseln sich ab, einige Schauer können wieder mit dabei sein, wobei es vielerorts auch trocken bleibt. Die Temperaturen machen noch keinen Satz nach oben. So scheitern das Hohe Venn und die Höhen der Schnee-Eifel mit 19 Grad wieder an der berühmten Marke für einen warmen Tag. Für den reicht es mit 20 bis 21 Grad rund um Daun und Schleiden, für 23 Grad sind Ulmen und Welkenraedt gut, 24 Grad erwarten Langerwehe und Vaals und auf 25 Grad kann man an Rhein und Mosel hoffen. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind. NW=45%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit


Prognostizieren das Wetter für die Eifel

Eifelwetter

Eifelwetter

Eifelwetter

Eifelwetter
 

Bodo Friedrich
 

Andreas Holz
 

Willy Küches
 

Peter Schwarz
Chat-Box

Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –

Unsere Eifelwetter

WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!

 

Projekt “Himmelsstürmer”
Neue Räume erschließen
Fly, Robin, Fly,
up, up to the Sky...

Eifelwetter will neue Räume erschließen!

Dazu steigt bald ein unbemannter "Himmelstürmer" auf, um aufregende Bilder und Videos vom Wetter in der Region zu machen!
Und nicht nur das... => mehr
Neu Perspektiven suchen
Google Anzeigen
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 3
WetterCam3 der Wetterstation Mützenich
Andy Holz und René Pelzer auf Spurensuche: “In den Jahreszeiten”
Andy Holz: "Der Frühling 2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016
René Pelzer: "1.-2.10.2015 Farbenfroher Sonnenuntergang bei Vossenack und nebliger Sonnenaufgang bei Steckenborn"
Herbst in der Eifel
René Pelzer: "Der Winter 2015/16 in der Eifel: Oft ein verlängerter Herbst und nur ab und zu winterlich"
Winterliches
Andy Holz "Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn"
Frühling 2016

Rene´ Pelzer im Frühling am 9. April 2016 unterwegs
"Fantastischer Sonnenaufgang in der Toskana der Eifel und Tagestour durch die Westeifel"
So schön kann Frühling sein

Aktuelle Stunde: Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand
Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd
"Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)"
Sogar Mammatuswolken mit Entladungen waren dabei

René Pelzer: “Sommer 2016 am Rursee”
"23./24.7.2016 Rursee in Flammen mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk über dem See"
Ab 23 Uhr konnte man das eindrucksvolle Feuerwerk ungestört bewundern

Google Anzeigen
René Pelzer: “Sommer 2016”
"22.-23.6.2016 Orchideen am Abend, Mondnebelbogen und Sonnenaufgang in der Eifel"
Herrliche Sommerimpressionen in der Eifel

René Pelzer: Elvira und Friederike wirbelten
"27.5.-7.6.2016: Die außergewöhnliche Gewitterperiode in der Nordeifel und im Rheinland"
Die Tiefdruckgebiete Elvira und Friederike waren schuld

Andy und René gingen in die Luft
Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"
Die Heimat von oben genießen

Astronomische Impressionen
Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel"
Himmlische Beobachtungen
René Pelzer "28.9.2015: Drei Himmelsereignisse auf einen Schlag: die totale Super-Ernte-Mondfinsternis"
Himmlische Beobachtungen

René Pelzer: "5.-6.7.2016 Sehr helle und weit ausgedehnte leuchtende Nachtwolken am Blausteinsee"
helle leuchtende Nachtwolken

„Herberts Eck“: Ein ganz besonderer Ort in der Eifel
© 2016 - Eifelwetter Entwickler: Stefan Ständner